featured

Trä­ger­wech­sel für das St. Anna Mut­ter-Kind-Haus in Osnabrück

Zum 1.Januar 2021 wird das tra­di­ti­ons­rei­che St. Anna Mut­­ter-Kind-Haus in Osna­brück in die Trä­ger­schaft des Sozi­al­diens­tes katho­li­scher Frau­en (SkF) Osna­brück e.V. über­ge­hen. Dies teil­ten jetzt der Cari­tas­ver­band für die Diö­ze­se Osna­brück e.V. als bis­he­ri­ger Trä­ger und der SkF mit. „Wir freu­en uns sehr, dass der SkF die wich­ti­ge Arbeit wei­ter­führt, die seit Jahr­zehn­ten im St. Anna Mut­­ter-Kind-Haus geleis­tet wird“, unter­streicht Ulrich Kup­cz­ik, stell­ver­tre­ten­der Direk­tor des Osna­brü­cker Cari­tas­ver­ban­des. Für die SkF- Vor­sit­zen­de Ger­trud Lem­­men-Kal­­ker fügt sich das St. Anna Mut­­ter-Kind-Haus naht­los in […]

Leucht­feu­er gegen Gewalt

Zum inter­na­tio­na­len Anti­ge­walt­tag am Mitt­woch, 25. Novem­ber, leuch­te­ten in Osna­brück ab Ein­bruch der Dun­kel­heit zahl­rei­che Gebäu­de und Wahr­zei­chen in Oran­ge — unter ande­rem das Gebäu­de des SkF in Osna­brück.  Die Stadt unter­stütz­te damit welt­wei­te Akti­on „Oran­ge the World“ von UN Women zum inter­na­tio­na­len Gedenk­tag „Nein zu Gewalt gegen Frau­en und Mäd­chen“ Zusam­men­halt und Soli­da­ri­tät sind wich­tig „Ich bin beein­druckt, wie vie­le Ein­rich­tun­gen und Insti­tu­tio­nen die Akti­on ‚Oran­ge the World‘ unter­stützt haben und freue mich über den Zusam­men­halt in unse­rer Gesell­schaft, gemeinsam […]

Pro­jekt-Start: Baby­lot­sin ist seit dem 1. Juni für die Fami­li­en vor Ort im Mari­en­hos­pi­tal Osna­brück da

Die Coro­­na-Pan­­de­­mie hat­te das Baby­­­lo­t­­sen-Pro­­­jekt und des­sen Start wie so vie­le ande­re Ange­bo­te auf Bera­tung per Tele­fon und Zoom aus­ge­bremst. Seit dem 1.Juni ist Elli Kowert nun als Ansprech­part­ne­rin vor Ort auf den Geburts­sta­tio­nen im Mari­en­hos­pi­tal Osna­brück der Niels-Sten­­sen-Kli­­ni­­ken anwe­send.Dort, und wei­ter­hin auch tele­fo­nisch, kön­nen sich Schwan­ge­re und Eltern kurz nach der Geburt an die Baby­lot­sin wen­den, wenn sie Fra­gen haben, die ihr Leben mit dem Baby betref­fen. Ob Unter­stüt­zung im All­tag, Fra­gen zu bestimm­ten Anträ­gen und Ange­bo­ten oder wenn […]

Heb­am­men­zen­tra­le für Stadt und Land­kreis Osnabrück

Jede Frau hat Anspruch auf die Bera­tung und Betreu­ung durch eine Heb­am­me, sowohl wäh­rend der Schwan­ger­schaft und Geburt, als auch im Wochen­bett und in der Still­zeit. Die Kos­ten hier­für über­neh­men die gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen und vie­le pri­va­te Ver­si­che­rer. Infor­ma­tio­nen über die Ange­bo­te der Heb­am­men sowie die Ver­mitt­lung in der Regi­on wur­den lan­ge ehren­amt­lich über den Heb­am­men­ver­band und im letz­ten Jahr durch das Gesund­heits­amt Osna­brück geleis­tet.  Bis Ende März wei­ter­hin: Frau Pottharst, Frau Wäch­ter            0541/501‑3333  Ab April geht die Heb­am­men­zen­tra­le in […]

Teil­neh­me­rIn­nen der Telg­ter Wall­fahrt spen­de­ten für Café Krümel

Am 6.7.2019 fand zum 167. Mal die Telg­ter Wall­fahrt statt. Sie star­tet  in den Osna­brü­cker Gemein­den St. Johann und St. Joseph und hat als Ziel das west­fä­li­sche Telg­te mit dem berühm­ten Gna­den­bild. Die Tel­ger Wall­fahrt ist die größ­te Fuß­wall­fahrt in Deutsch­land und in die­sem Jahr haben rund 7500 Pil­ger teil­ge­nom­men. Die Teil­neh­men­den der Wall­fahrt spen­de­ten 3.300,- € für Café Krü­mel, ein Pro­jekt der Frü­hen Hil­fen des SkF Osna­brück. Das Eltern­ca­fé besteht seit August 2013 und hat zum Ziel, Fami­li­en mit Kin­dern von […]

Sor­op­ti­mis­tin­nen för­dern mit 1500 Euro das Café Krümel

Es ist eher sel­ten, dass sich eine Orga­ni­sa­ti­on mit der Bit­te um eine Spen­de an uns wen­det“ sagt Marie-Lui­­se Schnacken­burg, Prä­si­den­tin  vom SI Club Osna­brück. „In die­sem Fall hat sich der SKF (Sozi­al­dienst katho­li­scher Frau­en) gezielt an uns gewandt, denn wir sind vor ein paar Jah­ren schon ein­mal in die Bre­sche gesprun­gen.“ Es ging um eine finan­zi­el­le Lücke, die für das Früh­stück­sca­fé „Café Krü­mel“ zu stop­fen war. 

Rei­be­ku­chen für den „Ruth-Nül­le-Fond“

Beim Oese­der Feu­er­abend kamen stol­ze  750,-€ zusam­men und gehen in die­sem Jahr an den „Ruth-Nül­­le-Fond“ des Sozi­al­diens­tes katho­li­scher Frau­en (SkF). Chris­ta Hin­richs­mey­er, tätig im Betreu­ungs­be­reich des SkF, nahm die Spen­de ent­ge­gen, nach­dem sie die flei­ßi­gen  Rei­be­ku­chen­bä­cker über die Arbeit der Recht­li­chen Betreuer*innen infor­miert hatte. 

Inter­na­tio­na­ler Tag des Ehrenamts

Mehr als 50 Men­schen, die ihre Ange­le­gen­hei­ten nicht mehr selb­stän­dig ent­schei­den und erle­dig­ten konn­ten, hat Mar­ga­re­te Mai­er in den ver­gan­ge­nen 17 Jah­ren als ehren­amt­li­che Betreue­rin unter­stützt. Aktu­ell führt sie 6 Betreu­un­gen. Für die­ses beson­de­re gesell­schaft­li­che Enga­ge­ment wur­de sie am ver­gan­ge­nen Frei­tag von Ste­fan von der Beck, Staats­se­kre­tär im Nie­der­säch­si­schen Justizministerium,ausgezeichnet. Er begrüß­te rund 30 ehren­amt­lich täti­ge Betreue­rin­nen und Betreu­er aus ganz Nie­der­sach­sen und dank­te ihnen für ihr wich­ti­ges gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment. Die­sem Dank schloss sich Susan­ne Kirch­hoff, Direk­to­rin des Amts­ge­richts Bad […]

Größe anpassen
Kontrast