UPS-Team wie­der­holt im Ein­satz für die Kita Rasselbande

Logis­ti­ker bau­en neu­es Pavillon-Dach

Bereits seit Jah­ren unter­stützt ein ehren­amt­li­ches Team um die UPS-Mit­ar­bei­ter Bernd Kunz und Flo­ri­an Hop­pe die Kin­der­ta­ges­stät­te Ras­sel­ban­de, die in Trä­ger­schaft des Sozi­al­diens­tes katho­li­scher Frau­en (SkF) Osna­brück ist, mit unter­schied­li­chen Hil­fe­leis­tun­gen. In die­sem Jahr errich­te­te das UPS-Team bei­spiels­wei­se im Früh­som­mer einen neu­en Zaun für den Spiel­be­reich des Mut­ter-Kind-Hau­ses St. Anna, und im August waren die UPS-Mit­ar­bei­ter im Außen­be­reich der Kita Ras­sel­ban­de im Ein­satz. Dort bau­ten sie ein neu­es Dach für den Sand­kas­ten­pa­vil­lon der Kindertagesstätte.

UPS-Mit­ar­bei­ter enga­gie­ren sich ehren­amt­lich für die Kita Rasselbande.

Die Zusam­men­ar­beit hat Tra­di­ti­on
2003 ergriff Kunz die Initia­ti­ve und trat an den SkF her­an: Gemein­sam mit sei­nen Mitarbeiter*innen der Wal­len­hors­ter UPS-Nie­der­las­sung wol­le er sich ehren­amt­lich enga­gie­ren. Da das UPS-Team hand­werk­li­ches Geschick hat, ergab sich schnell die Idee, dass die UPS-Mitarbeiter*innen für die Kin­der­krip­pe Ras­sel­ban­de und die dort betreu­ten Kin­der mit ihren Fami­li­en aktiv wer­den könn­ten. Unter­stüt­zung bei der Pfle­ge des Außen­spiel-bereichs der Kin­der­ta­ges­stät­te ist bis heu­te der Schwer­punkt der ehren­amt­li­chen Arbeit der UPS-Mitarbeiter*innen: Min­des­tens zwei­mal im Jahr, meist im Früh­jahr und im Herbst, star­tet das UPS Team Hands-on-Aktio­nen, bei denen es Spiel­ge­rä­te der Kita in Stand setzt oder bei­spiels­wei­se auch schon ein­mal Sand auf dem Spiel­platz auswechselte.

UPS will der Gemein­schaft etwas zurück­ge­ben
Sozia­les und ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment genie­ße beim Logis­tik­un­ter­neh­men UPS einen hohen Stel­len­wert, teil­te der Logis­ti­ker mit: „UPS ist es ein Anlie­gen, den Gemein­schaf­ten, in denen das Unter­neh­men lebt und arbei­tet, etwas zurück zu geben.“ So för­der­te die UPS-Foun­da­ti­on auch bereits zwei grö­ße­re SkF-Pro­jek­te: „Aus­kom­men mit dem Ein­kom­men“ war ein nied­rig­schwel­li­ges Bera­tungs­an­ge­bot mit Tipps zur Haus­halts­füh­rung und Unter­stüt­zung bei der Woh­nungs­su­che. In die­sem Zusam­men­hang ent­stand auch ein Leit­fa­den zur Woh­nungs­su­che. Beim Pro­jekt „Ras­sel­ban­de in Bewe­gung“ hin­ge­gen stand Bewe­gungs-för­de­rung im Vor­der­grund. Und UPS för­der­te neue Spiel­an­la­gen im Außengelände.

Freu­de beim SkF
„Ehren­amt­li­che Hil­fe kann man nicht ein­for­dern, sie ist ein gro­ßes Geschenk für uns“, erklär­ten Kita-Lei­te­rin Cor­du­la Glo­se­mey­er und SkF-Geschäfts­füh­re­rin Bir­git Ottens: „Wir freu­en uns, dass die Mit­ar­bei­ter von UPS immer wie­der ihre Zeit zur Ver­fü­gung stel­len, um ande­ren zu hel­fen“, so die bei­den SkF-Frau­en, als sie sich bei den UPS-Mit­ar­bei­tern für ihr außer­or­dent­li­ches Enga­ge­ment bedankten.

Größe anpassen
Kontrast