Pfle­ge­el­tern gesucht

Der SkF orga­ni­siert einen Infor­ma­ti­ons­abend für Pflegeeltern

Schon jetzt vor­mer­ken und anmel­den: Einen Infor­ma­ti­ons­abend zum The­ma Pfle­ge­el­tern orga­ni­siert der Adop­ti­ons- und Pfle­ge­kin­der­dienst des Sozi­al­diens­tes katho­li­scher Frau­en (SkF) am Don­ners­tag 16. Sep­tem­ber 2021 um 19.30 Uhr.

Das Team des Adop­ti­ons- und Pfle­ge­kin­der­dienst hofft, dass dann ein Prä­senz­tref­fen mög­lich sein wird: Denn die Gesprä­che, die sich mit und zwi­schen den anwe­sen­den Eltern erge­ben, sei­en immer beson­ders frucht­bar. Ob der Infor­ma­ti­ons­abend digi­tal oder in Form einer Prä­senz­ver­an­stal­tung orga­ni­siert wird, hängt von den im Sep­tem­ber gel­ten­den Coro­na-Regeln ab.

Anmel­dun­gen nimmt der SkF ab jetzt tele­fo­nisch unter 0541 3387610 oder per Mail an buero@skf-os.de entgegen.

Ein­zel­ge­sprä­che sind immer möglich

Unab­hän­gig von die­ser Ver­an­stal­tung kön­nen sich poten­ti­el­le Pfle­ge­el­tern jeder­zeit an den SkF wen­den, um sich in Ein­zel­ge­sprä­chen nach vor­he­ri­ger Ter­min­ab­spra­che über das The­ma zu informieren.

War­um Pfle­ge­el­tern gesucht werden

In unse­rer Gesell­schaft leben Kin­der, die aus unter­schied­li­chen Grün­den nicht bei ihren leib­li­chen Eltern auf­wach­sen kön­nen. Sie sind häu­fig Opfer von Ver­nach­läs­si­gung, Bezie­hungs­ab­brü­chen und psy­chi­scher und phy­si­scher Gewalt. Die­se Kin­der benö­ti­gen Halt und eine ver­läss­li­che Betreu­ung in einem geschütz­ten fami­liä­ren Umfeld.

So arbei­ten die Mitarbeiter*innen des SkF und unter­stüt­zen die Eltern

  • Sie berei­ten Pfle­ge­el­tern auf ihre Auf­ga­be vor
  • orga­ni­sie­ren ein ers­tes Informationsgespräch
  • ver­an­stal­ten ver­pflich­ten­de Vor­be­rei­tungs­ge­sprä­che/-semi­na­re
  • machen Haus­be­su­che bei Bewerber*innen
  • ent­schei­den über die Eig­nung und Bereit­schaft der Bewerber*innen
  • bah­nen den Kon­takt zwi­schen Pfle­ge­el­tern und Pfle­ge­kin­dern an
  • bie­ten Pfle­ge­el­tern qua­li­fi­zier­te und fach­li­che Beglei­tung und Beratung
  • orga­ni­sie­ren gemein­sam mit Pfle­ge­el­tern Besuchs­kon­tak­te mit der Her­kunfts­fa­mi­lie durch Auf­nah­me eines Pflegekindes
Größe anpassen
Kontrast