Annas Läd­chen freut sich über eine Spende

Grund zur Freu­de: Gut erhal­te­ne Kin­der­sa­chen spen­de­ten die Wirt­schafts­ju­nio­ren Osna­brück Mit­te Mai für Annas Treff. Edel­traut Gude nahm die­se Spen­de von den Wirt­schafts­ju­nio­rin­nen Lau­ra Hart­na­gel und Jes­si­ca Meiss­ner ent­ge­gen. Aus­führ­lich berich­tet die Neue Osna­brü­cker Zei­tung (NOZ) dar­über.

Wirtschaftsjunioren spenden Annas Treff Kindersachen

Ein­kaufs­ter­mi­ne und Spenden

Grund­sätz­lich gilt aktu­ell: Pan­de­mie­be­dingt gibt es momen­tan kei­ne “nor­ma­len” Öff­nungs­zei­ten für das Läd­chen für Baby-und Kin­der­sa­chen. Bei beson­de­rem Bedarf kann jedoch ein Ein­kaufs­ter­min unter Tele­fon 0541 33876 10 oder 0160 90653469 sowie per E‑Mail an egude@skf-os.de mit Gude ver­ein­bart wer­den: “Wir mel­den uns zeit­nah zurück”, ver­spricht die Mit­ar­bei­te­rin des SkF, die zudem erklär­te: “Da wir wäh­rend der Pan­de­mie­zeit groß­ar­tig mit Spen­den bedacht wur­den, neh­men wir aktu­ell kei­ne Spen­den ent­ge­gen.” Die­ses wer­de sich jedoch sicher ändern, sobald Annas Treff — hof­fent­lich bald — wie­der öff­nen kön­ne. “Infor­mie­ren Sie sich ger­ne auf unse­rer Web­site. Wir sind zuver­sicht­lich, dass wir in Annas Treff spä­tes­tens in der zwei­ten Jah­res­hälf­te wie­der Kun­den und Spen­der zu regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten begrü­ßen können.”

Ehren­amt­li­che Arbeit in der Pandemie

In Annas Treff arbei­ten vie­le Ehren­amt­li­che, die teil­wei­se zu Coro­na-Risi­ko­grup­pen gehö­ren und des­halb vor­sich­tig sind. Sie über­neh­men unter ande­rem die Auf­ga­be, die erhal­te­nen Spen­den zu sor­tie­ren und im Läd­chen in die Rega­le zu räu­men. “Wir freu­en uns über jeden, der mit­ar­bei­ten möch­ten”, so Gude, bei der sich poten­ti­el­le Ehren­amt­li­che mel­den können.

Größe anpassen
Kontrast